27Okt 2016

0

896

0

Auf dem Wasser mit der Grand Cruise von Visconti

Auf dem Wasser mit der Grand Cruise von Visconti

Auf dem Wasser mit der Grand Cruise von Visconti

Obwohl Uhren Replika schon länger zu seinem Programm gehören, ist der italienische Uhren Replika hersteller Visconti nach wie vor überwiegend für seine hochwertigen Schreibinstrumente bekannt. Die Florentiner Firma stellt seit seinem Eintritt in den Uhren Replika markt unorthodoxe, teilweise seltsam anmutende Uhren Replika mit einem Hauch Avantgarde her. Die Massen will Visconti damit nicht ansprechen, sondern Uhren Replika liebhaber mit einer Wertschätzung für außergewöhnliche, italienische Designkonzepte.
Die Grand Cruise-Modelle samt GMT-Anzeige hat Visconti schon vor einiger Zeit präsentiert; die Uhren Replika kamen entweder in einem Gehäuse aus Edelstahl oder Bronze. In den beiden neuen Armbanduhren werden diese beiden Materialien kombiniert: Gehäuse aus Edelstahl – Lünette aus Bronze oder Gehäuse aus Bronze – Lünette aus Edelstahl.

visconti_grandcruise_2

Der Look der Grand Cruise, ist maskulin, höchst individuell und bringt eine gehörige Steampunk-Attitüde mit. Und auch diese Uhr Replika ist von Viscontis Liebe zum Detail geprägt: auf der unteren Hälfte des Zifferblattes unterstreicht eine Wellengravur das maritime Thema, auf der Lünette ist eine Windrose eingraviert.
Der Durchmesser dieser Uhren Replika ist durchaus robust: 45 Millimeter ohne Krone, mit kommt die Grand Cruise auf satte 54,4 Millimeter. Zusammen mit einer Gehäusehöhe von 14,9 Millimetern ist die Grand Cruise durchaus eine prominente Erscheinung am Handgelenk. Auch diese Uhren Replika kommen mit einem Markenzeichen von Visconti: den skelettierten Bandanstößen.

visconti_grandcruise_2Was die Gestaltung des Zifferblattes angeht, unterscheiden sich die beiden Versionen der Grand Cruise kaum voneinander. Je nach Version ist der Rahmen um die GMT- und Großdatumsanzeige auf fünf Uhr Replika aus satiniertem Nickel oder Rotgold. Die Zeiger sind skelettiert und mit verschiedenfarbigem Lume versehen, Ziffern und Indexe bestehen ausschließlich aus einem Lume-Auftrag, was sie herrlich plastisch in ihrer Optik macht. Auch farblich fügt sich das viele Lume ganz hervorragend in die Zifferblattgestaltung ein. Etwas zusätzliche Farbe wird dem Zifferblatt von zwei verschiedenen Orangetönen verliehen.
Stunden, Minuten und Sekunden werden zentral angezeigt, auf 11 Uhr Replika befindet sich ein zweigeteiltes Datumsfenster.

Beide Armbanduhren werden vom Kaliber VI-AC264-04 angetrieben, einem mechanischen Werk mit Automatikaufzug. Es basiert auf dem Soprod-Kaliber SOP9351 und kommt aus Schweizer Herstellung. Das Werk arbeitet mit 28.800 Halbschwingungen pro Stunde und garantiert eine Gangreserve von 42 Stunden.

Die Grand Cruise Visconti kommt an einem wasserabweisenden Lederarmband, wer will, kann aber auch ein Armband aus Edelstahl bekommen.
Die beiden Uhren Replika sind limitiert. Nur 299 Stück werden pro  Version gefertigt.

Save

Comments (0)