13Mai 2018

0

67

0

Bulgari vs. Piaget: Wer ist der Meister der flachen Uhren? Replikatlieferanten

Newcomer gegen Altmeister: Bulgari und Piaget im Vergleich

Die italienische Luxusmarke Bulgari überraschte vor zwei Jahren mit einer Kollektion extraflacher Zeitmesser. In der Bulgari Roma Finissimo 40th Anniversary tickt mit das BVL 128, eines der flachsten Handaufzugswerke der Welt. Das Genfer Uhrenhaus Piaget dagegen ist seit fast 60 Jahren als Maître der ultraflachen Haute Horlogerie unantastbar und definiert die Grenzen des Machbaren immer wieder neu – oder überschreitet sie. In der Altiplano 38 mm 900P verschmelzen Uhrwerk und Gehäuse zur flachsten Uhr der Welt von gerade einmal 3,65 Millimeter Bauhöhe. Ein als Einheit geplantes Konzept tritt gegen die Basis einer neuen Kaliberfamilie an. Wer diesen Wettkampf für sich entscheidet, klärt der Test.
Hier können Sie den Artikel für 3,90 Euro herunterladen.

Newcomer gegen Altmeister: Bulgari und Piaget im Vergleich

Die signifikante Bulgari Roma Finissimo war noch nie so zierlich. Dank des für Bulgari ungewöhnlich flachen Kalibers BVL 128 misst sie nur 5,15 Millimeter in der Höhe, verfügt aber über eine erstaunliche Funktionalität. Bei der Piaget Altiplano 38 mm 900P dient der Gehäuseboden zugleich als Grundplatte des Kalibers. Dadurch erreicht die Uhr ihre ungewöhnlich flache Bauhöhe. Eine Trennung zwischen Gehäuse und Werk gibt es nicht. Welcher der spektakulären Zeitmesser als Sieger aus dem Vergleich hervorgeht, erfahren Sie im Download – jetzt einfach für 3,90 Euro herunterladen!

Bulgari vs. Piaget: Wer ist der Meister der flachen Uhren?

Nachdem Armbanduhren über die letzten Jahre hinweg immer weiter gewachsen sind, gewinnen nun die feinen flachen Zeitmesser wieder mehr Aufmerksamkeit. Dass ihre Entwicklung eine weitaus größere Herausforderung darstellt als die Vergrößerung von Uhrengehäusen, wird zumeist unterschätzt. Alles Wissenswerte über die konstruktiven Finessen der extraflachen Uhren von Bulgari und Piaget 6 Stadien Replik erfahren Sie im Test von Martina Richter, stellvertretende Chefredakteurin des UHREN-MAGAZINS. Sie klärt darüber hinaus, ob die Gangwerte der beiden Modelle, ihr Tragekomfort, die Ablesbarkeit und die Verarbeitung den Ansprüchen gerecht werden, die an Manufakturuhren dieser Preisklassen gestellt werden dürfen.

Den Test als Download finden Sie hier. Laden Sie ihn für 3,90 Euro herunter und
lesen Sie gleich weiter!

Inhalt des Downloads Vergleichstest Bulgari vs. Piaget:

  • großformatige Detailbilder aller Uhren
  • Datenblatt zu jeder Uhr: Spezifikationen von Uhr und Werk
  • Gangprotokoll zu jeder Uhr: Zeitwaagentest und Tragetest
  • Bewertung Uhren und Werke: Verarbeitung, Gestaltung, Ablesbarkeit, Trage-/Bedienkomfort, Konstruktion, Finissage, Gang
  • Preis-Leistungs-Verhältnis
  • klares Punktesystem für die Bewertung
  • Testurteil zu jeder Uhr: Vor- und Nachteile gelistet
  • Die Profi-Uhrenseite watchtime.net beschrieb die Uhr als Modell für die „jüngere Zielgruppe“ mit einem „Hauch von Sportlichkeit.“ Das stimmt insofern, da das Modell bis 100 Meter wasserdicht ist. Ob sich die jüngere Zielgruppe eine Uhr, die bei 10.900 Euro beginnt, leisten kann und will, sei dahingestellt. Für knapp 1000 Euro mehr bekommt der „Einsteiger“ nämlich schon eine Rolex Cosmograph Daytona mit fast eingebauter Wertsteigerungsgarantie.Bitte nicht falsch verstehen: Wer die Uhr in der Hand hält, wird sofort verstehen, dass es sich um eine wunderbar gemachte Manufaktur-Stahluhr handelt. Eine perfekte Uhr für jeden Tag. Aber muss die Frage im Hinblick auf die Einleitung nicht lauten: Ist es auch ein perfektes Design für einen Uhrenklassiker? Kenner werden sich fragen, warum man kaum sieben Jahre nach dem 30-jährigen Jubiläum ein komplett neues Design auf den Markt bringt. Und Käufer der alten werden sich fragen, warum man statt gut 17.000 Euro jetzt nur noch rund 10.000 Euro auf den Tisch legen muss.Womit wir beim eingangs erwähnten Thema dieses Textes wären: Respekt. Der Respekt gebührt Piaget für den Versuch, ein wirklich schwieriges Uhrendesign aus einer verrückten Epoche in die Gegenwart zu transportieren und das zu einem deutlich aggressiveren Preis als bisher. Die Frage, ob das gelungen ist, werden ab sofort die Kunden beantworten müssen. Die Uhr mit rundem Gehäuse und kissenförmigen Zifferblatt, die es ebenfalls als Chronographen gibt, hat ihren Reiz und liegt sowohl vom Design her wie preislich gleichauf mit Modellen wie der Seventies Panoramadatum von Glashütte Original.

  • optimale Vergleichbarkeit: Datenblätter, Testergebnisse, Vor- und Nachteile aller Uhren nebeneinandergestellt
  • klar gekennzeichneter Testsieger

Jetzt herunterladen und lesen, wie die flachen Uhren von Piaget Genetische Erkenntnistheorie Replik und Bulgari im Test abschneiden!

Comments (0)