14Jan 2018

0

997

Rechtmäßigkeit Des Kaufs Cartier: Rotonde de Cartier Tag/Nacht retrograde Mondphase – SIHH 2016 Replica Uhren Kostenloser Versand

Cartier: Rotonde de Cartier Tag/Nacht retrograde Mondphase

Die Cartier Uhren sind einzigartig. Sie sind das Ergebnis des stetigen Strebens nach Perfektion und des außerordentlichen Engagements eines Teams für eine gemeinsame Leidenschaft.Von Anfang an interessierten sich Alfred Cartier und später sein Sohn Louis für die Zeitmessung. Ob erfinderisch, fantasievoll oder raffiniert – die Zeit a la Cartier setzt sich über die Normen der Uhrmacherei hinweg und verbindet kühne Ästhetik mit komplexen und innovativen Uhrwerken. Eine Verbindung aus Traum und Wirklichkeit, Goldschmiedekunst und Uhrmachertechnik, die Kultobjekte hervorbrachte, wie etwa die berühmte Armbanduhr Santos von 1904 oder die Tank aus dem Jahre 1917.Im Herzen der Schweizer Uhrenindustrie zählt die Manufaktur Cartier mehr als 1.600 Mitarbeiter. Die Manufaktur Cartier bündelt alle Berufe der Uhrmacherei, von der Entwicklung über die Herstellung, Dekoration, Montage und Einstellung über die Herstellung bis hin zur Endkontrolle der Uhren; hier wirken Spitzentechnologie und Handwerksberufe Seite an Seite.Die Uhrmachermeister von Cartier, wahre Virtuosen des unendlich Kleinen, setzen Stück für Stück zusammen, um den Cartier Uhren der Haute Horlogerie Leben einzuhauchen. Räderwerke, Rubine, Hemmung, Schrauben und Brücken werden in einer genau festgelegten Reihenfolge montiert, um den präzisen Gang des Uhrwerks zu gewährleisten.

Cartier: Rotonde de Cartier Tag/Nacht retrograde Mondphase
Cartier: Rotonde de Cartier Tag/Nacht retrograde Mondphase

Dass Damenuhren nicht nur glitzern und funkeln können, zeigt Cartier mit seinem neuen Modell Rotonde de Cartier Tag/Nacht retrograde Mondphase. Zwar trägt die neue Uhr auf seinem 40 Millimeter großen Weißgoldgehäuse 86 Diamanten, das darin arbeitende Manufakturkaliber 9912 MC mit automatischem Aufzug bietet jedoch wie sein Vorgänger aus dem Jahr 2014 mehrere optische Rafinessen. In der oberen Zifferblatthälfte weist ein Zeiger über eine im Halbkreis angelegte römische Stundenskala die Zeit aus. Die Besonderheit: Um sechs Uhr muss sich der Zeiger von der Krone auf die gegenüberliegende Seite bewegen. Ebenfalls im Halbkreis angelegt ist eine Mondphasenanzeige auf der unteren Zifferblatthälfte. Ein zweiter Zeiger mit einem skelettierten Kreis am Ende deutet auf den jeweils aktuellen Stand. Die Mondphase trägt Diamanten und Saphire. Kunstvoll gearbeitet wurde auch die Tag-Nacht-Anzeige, die in einem Zifferblattausschnitt oberhalb des Zentrums Platz findet. An einem blauen Lederband getragen kostet die Uhr 89.300 Euro. mg